NAGEL MIT KÖPFEN #12, mit "Cherry" von Nico Walker Mit Hendrik Otremba, Markus Naegele, Daniel Müller und Thorsten Nagelschmidt Fahimi Bar, Berlin am 19.06.19

Mittwoch 19.06.19
Einlass: 20.00, Beginn: 21.00
Fahimi Bar, Skalitzer Straße 133, 10999 Berlin

Tickets zu NAGEL MIT KÖPFEN #12, mit "Cherry" von Nico Walker Berlin


Informationen

Nagel mit Köpfen #12

mit »Cherry« von Nico Walker

 

Es lesen und diskutieren: Thorsten Nagelschmidt, Hendrik Otremba, Markus Naegele (Verlagsleiter Heyne Hardcore) und Daniel Müller (Übersetzer von »Cherry«).

Der Autor Nico Walker kann nicht dabei sein. Er verbüßt zur Zeit eine langjährige Haftstrafe in einem US-amerikanischen Gefängnis.

 

“I tried to be good. But I was fucked up”

Im Gefängnis auf einer alten Schreibmaschine runtergehämmert, markiert »Cherry« die Geburt einer neuen, kompromisslosen literarischen Stimme aus dem dunklen Herzen Amerikas. »Cherry« bringt das ganze Leid und die Verdorbenheit der amerikanischen Gesellschaft auf den Punkt.

Cleveland, 2003. Ein junger Mann beginnt sein Studium am College, als er Emily kennenlernt. Sie teilen eine Vorliebe für Edward Albee und Ecstasy und verlieben sich Hals über Kopf. Aber bald zieht Emily zurück zu ihrer Familie nach Erie, Pennsylvania, während er die Uni verlässt und der Armee beitritt. Um ihre Beziehung zu untermauern, heiraten sie, bevor er in den Irak geschickt wird. Als Armeesanitäter ist er auf das Grauen des Krieges vollkommen unvorbereitet. Seine Kameraden rauchen Dope, schnüffeln Kunststoff, nehmen Schmerzmittel, schauen Pornos. Viele von ihnen sterben. Die Fernehe übersteht den Kriegseinsatz, aber als er aus dem Irak zurückkehrt, treten bei ihm heftige posttraumatisache Belastungsstörungen auf. Die Opioid-Krise hat sich im mittleren Westen ausgebreitet. Bald ist er auf Heroin, und Emily auch. Ihre Versuche, ein geregeltes Leben zu führen scheitern, und als die Sucht ihre Geldvorräte auffrisst, entschließt er sich zu der einen Sache, für die er Talent zu haben glaubt: Banken ausrauben.

»Erst dieses minimalistische Operieren am seelischen Nullpunkt macht das Buch größer als seine krassen Gegenstände.« Süddeutsche Zeitung, Gustav Seibt

»Als erschütterndes Zeugnis eines sinnlosen Krieges hat „Cherry“ gesiegt.« BUCHKULTUR

------------------------------------------

Thorsten Nageschmidt, 1976 geboren, ist Autor, Musiker und Gastgeber
der Berliner Lese- und Labershow „Nagel mit Köpfen“.

Hendrik Otremba wurde 1984 im Ruhrgebiet geboren und lebt heute als
Schriftsteller, Musiker, Maler und Dozent in Berlin.

Daniel Müller übersetzt seit mehr als zehn Jahren aus dem Englischen
und Spanischen und lebt mit Frau und Kindern sowie mehreren Skateboards und
Ukulelen in Wedding.

Markus Naegele, Verlagsleiter Heyne Hardcore in München

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren